Was war und ist, kommt und bleibt. . .

'Manchmal geschehen Dinge, deren tieferer Sinn uns verschlossen bleibt. Sie können uns eine geliebte Person zum Fremden machen. Eine winzige Verschiebung im Kopf und der Mensch tut etwas, das wir niemals für möglich gehalten hätten. In dieser geheimen Unzuverlässigkeit liegt vielleicht der größte Schrecken, den die Welt für uns bereithält.'
2.5.07 15:55


Werbung


2.5.07 18:04


Neues Lay.

Zwangsläufig. . . -.-
6.5.07 22:04


-Kennst du das Gefühl, wenn du so ein Kartenhaus bauen willst, hast grad die ersten beiden Etagen fertig, und plötzlich haut einer auf den Tisch?-



Alles zerfällt, vielleicht?!
Was ist richtig, was ist falsch?

Scheint, in diesem Fall konnte ich einfach nicht mehr die richtige Entscheidung treffen.


Ich kann bloß hoffen...dass das nächste Haus nicht so leicht zu zerstören ist.


Ja, ich hätte schweigen sollen, es einfach dabei belassen, dass ich ihm nichts dazu sagen würde - was sie mir anvertraute und nicht für seine Ohren bestimmt war.
Stattdessen Andeutungen, ohne richtig etwas zu sagen, weil er nicht aufhört, nachzufragen.
Zu dumm von ihr, dass das Gespräch auf seinem PC gespeichert war.
Zu dumm von mir, dass ich mich verleiten liess, ihm zu raten, er solle sie drauf ansprechen - aber sie log.


Ist das nun meine Schuld, wenn sie nicht ehrlich zu ihm sein kann und ich nicht völlig ihr Vertrauen brechen möchte?!



Ein bisschen Regen, bitte.
7.5.07 12:20


 [eine Seite weiter]
I want you to know that I miss you.
Gratis bloggen bei
myblog.de